Sharon Guskin – Noah will nach Hause


Titel :          Noah will nach Hause

Autorin:      Sharon Guskin

Reihe:        Einzelband

Genre:        Roman

Seiten:        432 Seiten

Verlag:       Ullstein eBooks

Rezensionsexemplar

Hier kaufen !!!

Um was geht es in diesem Buch?

Es geht um Janie und ihren 4-jährigen Sohn Noah.

Janie ist allein erziehend und versucht ihrem Sohn ein stabiles und schönes Leben zu bieten.

 

Noah macht es ihr aber nicht immer leicht, besonders mit seiner Wasserphobie treibt er sie oft bis an den Rand ihrer Kräfte.

Auch seine Alpträume und das er zu seiner richtigen Mutter will, wo er ja eigentlich ist, erschöpft Janie´s Kräfte immer mehr.

 

Nachdem im Kindergarten etwas vorgefallen ist (was müsst ihr selbst lesen^^) beschließt sie, mehrere Ärzte auf zu suchen, um zu erfahren was mit ihrem Sohn nicht stimmt.

Doch mit der Diagnose, von dem angesehensten Arzt aus New York, möchte sie sich nicht abfinden und recherchiert selbst im Netz.

Dort stößt sie auf einen Psychologieprofessor der der Ansicht ist, dass Noah von dem Phänomen der Wiedergeburt betroffen ist.

Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Noah´s früheren Familie, aber ob ihnen das gelingt und was ihnen zwischendurch alles passiert und welch dunkles Geheimnis sie auf die Spur kommen müsst ihr selbst lesen 😉

Mein Fazit:

Eigentlich ist dieses Genre nicht so meines, aber es hat mich doch sehr positiv überrascht und mitgenommen.

 

Ich finde die Idee hinter dieser Geschichte sehr interessant und gut umgesetzt.

Der Schreibstil war leicht und flüssig zu verstehen, auch konnte ich mich von Anfang an in Janie hineinversetzen und ihre Verzweiflung und Sorge nach voll ziehen.

Noah ist ein süßer kleiner Junge und er kann einem richtig leid tun.

Was die zwei alles erleben und wie sie es meistern ist bemerkenswert und wundervoll.

Alles in allem hat mich dieses Buch berührt und zum nachdenken gebracht, auch die zwischenzeitlichen Berichte aus Niederschriften einiger Artikel aus der Zeitschrift Life before Life sind sehr interessant.

Von mir bekommt dieses Buch 4 von 5 Book Towers.

©

Cover: Ullstein Verlag

Werbeanzeigen