Kerstin Gier ° Silber 1

61ysMk5CYIL._SX324_BO1,204,203,200_
Titel: Silber- Das erste Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Reihe: 1 Teil einer Trilogie
Genre: Fantasy
Seiten: 416
Verlag: FJB
Klappentext :
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…
Das Cover:
Das Cover ist ziemlich Bunt und nicht so ganz mein Fall, aber es passt zur Story.
Die Farben passen gut zusammen und Harmonieren miteinander.
Der Schreibstil:
Kerstin Giers Schreibstil, ist leicht zu lesen und sehr verständlich.
Man kommt dadurch gut durch die Geschichte.
Die Story:
Es geht um die junge Liv und ihre Träume, sie findet heraus das es Türen in ihren Träumen gibt die auf einen Flur voller Türen führt und jede dafür gehört zu einer anderen Person.
Sie lernt dadurch die Jungs und Grayson kennen, der im Realen leben der Sohn, des Freundes ihrer Mutter ist.
Sie erlebt höhen und tiefen und auch das Leben in ihrer Familie ist ein auf und ab.
Meine Meinung:
Ich hatte zu Anfang ehrlich Probleme in die Story rein zu finden, nach 60 Seiten wollte ich das Buch schon abbrechen, habe aber doch noch weiter gelesen und dann kam ich dahinter um was es eigentlich in dieser Geschichte geht.
Die Protagonisten sind gut aber manche, wie Grayson´s Schwester, oder auch manchmal er, gingen mir doch sehr auf die Nerven.
Alles in allem ist das Buch Ok, wenn man erstmal drinne ist. Das 2 Buch habe ich auch schon gelesen und werde auch das 3 Buch noch lesen, da ich ungerne eine Reihe mitten drinne abbreche.
Alles in allem bekommt Kerstin Gier für Silber-Das erste Buch der Träume nur
3 von 5 Book Towern.
©
Cover: Fischer Jugend Buch Verlag
Werbeanzeigen